Author Archive for M

Brunch Sommerpause

Hallo ihr Lieben,

wir sind noch ganz erschöpft von unserem wunderbaren Straßenfest, es war ein Hammer Fest, saucool, dass ihr mit uns gefeiert habt! Jetzt sind wir aber alle ausgeflogen, d.h. der Brunch im August fällt aus!

Lasst es euch gut gehen,

Eure Ligsalz8

Informationsabend über die Knebelgesetze in Spanien am 28.7. ab 19 Uhr in der Ligsalz8

Am 28.7. lädt die Gruppe Marea Granate Munich ab 19 Uhr zu einem Informationsabend über die Knebelgesetze in Spanien bei uns im Laden ein. Zudem wird der Dokumentarfilm „Geknebelt“ von Franco Lorenzano (Spanisch mit deutschen Untertiteln) gezeigt.

Mehr Infos dazu findet ihr unten (natürlich auch auf spanisch) bzw. auch der Facebookseite von Marea Granate.

 

München gegen die Knebelgesetze

Am 1. Juli 2015 traten in Spanien die Knebelgesetze in Kraft, durch die demokratische Grundrechte wie Meinungsfreiheit, Informationsfreiheit und Versammlungsfreiheit eingeschränkt wurden, und die Polizei mehr Macht erhielt.

Wir wollen an diesem zweiten Jahrestag nicht schweigen und treten in Aktion um die Verletzung unserer Rechte und unserer Freiheit durch diese Gesetze anzuprangern.

Wir verurteilen ihre Anwendung und Konsequenzen.

Aber was genau sind die Knebelgesetze? Wir laden euch zu einem Informationsabend ein, an dem wir den Dokumentarfilm „Geknebelt“ von Franco Lorenzano (Spanisch mit deutschen Untertiteln) zeigen und euch zuvor in den gesellschaftspolitischen Kontext einführen werden, in dem die Knebelgesetze entstanden.

Wir freuen uns auf euch!

 

El 1 de julio de 2015 entraron en vigor las Leyes Mordaza en el Estado español y desde entonces se han visto vulnerados derechos democráticos básicos como la libertad de expresión, el derecho a informar o el de reunión pacífica, resultando en un mayor poder para la policía.

Para este segundo aniversario no queríamos quedarnos calladas, así que pasamos a la acción para denunciar las violaciones de nuestros derechos y libertades a manos de estas leyes.

Pero, ¿qué son las Leyes Mordaza? Te invitamos a participar en estas jornadas en donde denunciaremos su aplicación y consecuencias a través de la proyección del documental „Bajo las mordazas“ (producido por Franco Lorenzana), subtitulado en alemán, con un coloquio previo de introducción a dichas leyes y a la situación sociopolítica en las que surgieron.

¡Os esperamos!
Marea Granate Múnich

 

Link zur Veranstaltung:

https://www.facebook.com/events/105147136826823/?acontext=%7B%22ref%22%3A%223%22%2C%22ref_newsfeed_story_type%22%3A%22event_calendar%22%2C%22action_history%22%3A%22null%22%7D

Das ist unser Haus – Film über das Mietshäuser Syndikat am 17.Juli ab 20 Uhr

Liebe Freund*innen,

wir zeigen am 17.Juli ab 20 Uhr erstmals in München den Film »Das ist unser Haus« .

In dem Dokumentarfilm geht es um das Mietshäuser Syndikat (www.syndikat.org), das versucht durch Aneignung von Wohn-, Arbeits- und Lebensraum diesen dem Markt und seiner Profit- und Verwertungslogik zu entziehen. Ein Film für Freunde und Freundinnen des guten Lebens und der Selbstbestimmung.

Getränke und kleine Snacks gibt’s vor Ort.

Wir freuen uns auf Euer Kommen,

Eure Ligsalz8

Brunch morgen fällt aus, aber heute Flohmarkt

Liebe Brunchgäste,

auf Grund des Feiertags am Montag sind einige bei uns ausgeflogen, so dass wir unseren Brunch am Sonntag, 4.6., leider ausfallen lassen müssen!

Aber kommt doch heute spontan auf ’nen Kaffee und Kuchen bei uns vorbei. Wir machen bei den Hinterhofflohmärkten mit. Viel Spaß beim Stöbern!!

Eure Ligsalz8

 

 

10 JAHRE LIGSALZ8 – SAVE THE DATE!

10 JAHRE LIGSALZ8
Straßenfest zum Geburtstag
Sa 22.07. | 14-22 Uhr | Ligsalzstraße 8
Mit Pauken und Trompeten, mit Nachbarn und Freunden wird gefeiert! Seit 10 Jahren gibt es schon das selbstverwaltete Wohnprojekt des Mietshäuser Syndikats im Westend und wenn ihr uns bis jetzt nicht kennt wird es höchste Zeit. Euch erwartet ein Programm, so bunt wie das Haus: Kinderschminken, Schaumkuss-Werfen, Kletterwand, Live-Musik, Ausstellung, Tanz und vieles mehr. Dazu gibt‘s Speis und Trank. Außerdem könnt ihr das Haus besichtigen und mehr über das Mietshäuser Syndikat erfahren. Das Fest findet im Rahmen der Kunst- und Kulturtage Westend statt. Westend hat ein Gesicht!

Weitere Infos folgen per Mail, auf unserer Website und auf Facebook.

save the date ! save the date ! save the date ! save the date ! save the date ! save the date ! save the date !

Wir freuen uns auf euch!

Eure Ligsalz8

Brunch am Sonntag, 07.05. ab 11 Uhr

Liebe Freund*innen des gepflegten Frühstückens,

meiohmai, am Sonntag ab 11 Uhr ist es mal wieder soweit und wir laden ein zu Leckereien, Köstlichkeiten und Kaffee.

***Wir freuen uns auf euch***

 

Vortrag der Autonomen Wohnfabrik (Salzburg) am 12.Mai ab 19:30 Uhr bei uns

Am 12. Mai ist die Autonome Wohnfabrik aus Salzburg bei uns zu Gast.
Neun Leute möchten in Salzburg ein selbstverwaltetes und solidarisches Wohnprojekt im Rahmen des HabiTAT verwirklichen und brauchen noch Unterstützung. Das HabiTAT ist der Dachverband für österreichische Hausprojekte ähnlich unserem Mietshäusersyndikat.
Kommt zahlreich, es wird bestimmt spannend, was sie erzählen.

Selbstverwaltete Wohnprojekte – Solidarität statt Profitmaximierung

Die Wohnsituation in Salzburg und anderen größeren Städten wird immer katastrophaler. Die Mietpreise steigen in astronomische Höhen, während zahlreiche Häuser und Wohnungen jahrelang leer stehen und dem Spekulationsmarkt zum Opfer fallen. Nach dem Vorbild des deutschen Mietshäusersyndikates haben es sich Menschen zur Aufgabe gemacht dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Wir wollen Einblick geben in selbstverwaltete Wohnprojektmodell geben und unser Projekt vorstellen, denn der Startschuss für das erste HabiTAT-Hausprojekt in Salzburg ist gefallen!

Die Autonome Wohnfabrik soll bald ihre Tore für selbstverwaltetes und solidarisches Wohnen öffnen. Das Ziel ist es, ein Objekt in Bahnhofsnähe vom Markt freizukaufen und dadurch leistbares Wohnen zu ermöglichen. Hierbei kann sich auf die Erfahrung der Linzer Hausprojektgruppe Willy*Fred und die Strukturen des Dachverbands HabiTAT gestützt werden. In der Autonomen Wohnfabrik wollen wir Raum schaffen für gesellschaftliche Alternativen. Das soziale Miteinander sind dabei nicht nur wir sondern auch Personen die mit uns unsere öffentlichen Räumlichkeiten benutzen.

Die Autonome Wohnfabrik – das sind neun Personen, die eine Alternative zur Abhängigkeit vom Wohnungsmarkt und den Launen von Vermieter*innen schaffen wollen.Wir haben uns durch die Tätigkeit in verschiedenen soziokulturellen Projekten zusammengefunden und haben bald die Notwendigkeit eines
Miethäusersyndikats in Salzburg erkannt. Durch den Einzug in die Wohnfabrik wird für zwei Mitglieder die Wohnungslosigkeit beendet. Das heißt aber nicht, dass wir das Haus nur für uns nutzen wollen,
sondern dass wir über Jahre hinweg leistbare und unbefristete Lebens und Gestaltungsräume für interessierte Personen zur Verfügung stellen. Zusammen mit den Mieter*innen der drei bereits vermieteten Wohnungen wollen wir einen Weg finden wie alle persönlich vom Leben in der Wohnfabrik profitieren können.

Filmabend: Tatort 1976 „Wohnheim Westendstraße“ am 22.März ab 19:30 Uhr bei uns

Im Rahmen der Aktionstage Westend des Projekts „Migration bewegt die Stadt“ wird bei uns in der Ligsalz8 am 22.März ab 19:30 Uhr der Tatort aus dem Jahre 1976 mit dem Titel „Wohnheim Westendstraße“ gezeigt.
Wir freuen uns, wenn ihr euch zahlreich mit uns auf die kleine Zeitreise begebt.
Kriminalhauptkommissar Veigl (Gustl Bayrhammer)
und Kriminalhauptmeister Lenz (Helmut Fischer)
ermitteln im Westend: Zwei italienische Bahnarbeiter
tragen früh morgens einen Schrank mit der Leiche
ihres Kollegen aus dem »Gastarbeiterwohnheim« in
der Westendstraße. Ein türkischer Arbeiter beobachtet
sie dabei. Eine deutsche Kellnerin hat gerade
erst eine Beziehung mit ihm beendet und ist seitdem
mit einem der beiden Italiener zusammen, der in der
Anfangsszene den Schrank samt Leiche beseitigt.
Dieser Tatort hat alles, was ein guter Tatort braucht:
politische Brisanz, Rache, Eifersucht und Liebe: Die
»Gastarbeiter« im Westend im Visier der Ermittler.
Einführung zum Westend der 1970er-Jahre durch
Martin W. Rühlemann

Die Veranstaltung ist Teil der Aktionstage Westend des Projekts „Migration bewegt die Stadt“
http://www.migration-bewegt-die-stadt-blog.de/   
Auch die anderen Veranstaltungen möchten wir euch wärmstens empfehlen!!!! Schaut doch bei der ein oder anderen vorbei!
****Also bis nächste Woche****

Brunch am Sonntag, 05.02. ab 11 Uhr

Hallo liebe Brunchies 😉

K-O-M-M-T zum Brunch in die Ligsalz am Sonntag ab 11 Uhr! Wir erwarten euch wie immer freudig mit ’nem Haufen Leckereien und dem besten Kaffee in der Straße (vielleicht).

****Bis dann****

 

 

 

Nächster Brunch am Sonntag, 11. Dezember ab 11 Uhr

Liebe Freundinnen und Freunde des Hauses,

da am nächsten Wochenende ein Teil des Hauses nicht da ist, haben wir beschlossen den nächsten Brunch zu verschieben. Das heißt der Brunch im Dezember findet nicht wie gewohnt am ersten Sonntag des Monats, sondern am 11.12. statt. Wie immer geht es um 11 Uhr los!

Wir freuen uns auf  tolle Leckereien und euch. Lasst euch blicken!